A-Junioren

A-Jugend will im letzten Heimspiel den Spitzenreiter ärgern

(nif/NHV1-Redaktion) Im letzten Heimspiel der ersten Bundesliga-Spielzeit der männlichen NHV-Jugend-Historie hat die Auswahl des Neusser HV mit Spitzenreiter TSV GWD Minden noch einmal einen richtigen „Kracher“ zu Gast. „Das ist natürlich eine extrem schwierige, aber dabei auch schöne Aufgabe. Denn wir haben nichts zu verlieren und wollen uns vom eigenen Publikum noch einmal mit einer guten Leistung aus der Saison verabschieden“, sagt NHV-Trainer Mark Dragunski vor dem Heimauftritt seiner Schützlinge am Samstag, 17 Uhr, in der Hammfeldhalle.

Dass der Tabellenführer aus Ostwestfalen, der bislang erst eine Niederlage einstecken musste, Gastgeschenke verteilt, dürfte allerdings ausgeschlossen sein. Immerhin liegen die Mindener zwei Spieltage vor Schluss lediglich einen Zähler vor dem ärgsten Verfolger aus Dormagen. „Keine Frage, Minden muss gewinnen – und wir müssen einfach voll dagegenhalten“, stellt Dragunski klar, der seinem Team jedoch einen guten Auftritt durchaus zutraut: „Wir haben schon in Minden bei der 32:38-Niederlage eine gute Leistung gezeigt. GWD ist zwar klarer Favorit. Aber wir wollen sie ärgern und das Optimum für uns herausholen.“ In diesem Zusammenhang sei wichtig, „dass wir an die Defensivleistung der zweiten Hälfte vom vergangenen Spieltag bei TuSEM Essen anknüpfen und zusätzlich aber unsere Chancenverwertung verbessern“.

Fehlen werden wohl Dominik Meißner und David Spiekermann. Dafür wird Steven Kurth erstmals im Neusser Bundesliga-Kader stehen.

145 queries. 0,738 seconds.