1. Mannschaft

Coach Klatt sieht NHV-Partie in Lemgo als “Schlüsselspiel”

(nif/NHV1-Redaktion) Für Ceven Klatt, Trainer des Neusser HV, ist das Gastspiel seines Teams am Sonntag (17 Uhr/Gesamtschule Vogelsang) bei der HSG Lemgo II mit Blick auf den Saisonendspurt „ein Schlüsselspiel“. Schließlich sei der Tabellensechste „eine sehr unangenehme und individuell sehr starke Mannschaft“. Diese verfüge mit Dominik Ebner, Philipp Vorlicek und Lukas Zerbe, die teils schon Einsätze im Erstligateam verzeichnen können, nicht nur über eine überragende rechte Seite, sondern mit Jonas Maier über einen Keeper, der ebenfalls zum Profikader der Ostwestfalen zählt. So sagt Klatt nicht umsonst: „Wir müssen wirklich eine Top-Leistung abliefern, wenn wir dort bestehen wollen. Und es wäre für unseren restlichen Saisonverlauf eine super Sache, wenn wir dieses Spiel ebenfalls gewinnen.“

Damit diese Hoffnung tatsächlich erfüllt wird und es für den noch immer ungeschlagenen Tabellenführer aus der Quirinusstadt auch am 25. Spieltag kein böses Erwachen gibt, soll auch gegen die Lemgoer Reserve vor allem die bislang überragende Defensivarbeit in die Waagschale geworfen werden. „Doch auch offensiv müssen wir unser Spiel durchbringen und dürfen uns dabei nicht allzu viele Fehler erlauben, um die HSG nicht in ihr Tempospiel kommen zu lassen“, stellt Klatt klar. Der NHV-Coach hofft zudem, „dass unsere positive Formentwicklung, vor allem was den Rückraum betrifft, weiter anhält“.

Zusätzlich positiv aus Sicht des Spitzenreiters, der das Hinspiel mit 32:25 gewinnen konnte, ist folgender Umstand: Der Kader ist wohl wieder komplett und auch die zuletzt angeschlagen fehlenden Marjan Basic und Brian Gipperich (Foto: Wort&Lichtbild) sind einsatzbereit.

144 queries. 0,906 seconds.