1. Mannschaft Slider

NHV will nach Karnevalspause gegen Volmetal gleich wieder durchstarten

(nif/NHV1-Redaktion) Knapp die erste Hälfte der zurückliegende zweiwöchigen Karnevalspause stand für den Neusser HV unter dem Motto: Abschalten, etwas Abstand gewinnen und Kräfte für den entscheidenden Endspurt der Saison sammeln. Entsprechend gewährte Ceven Klatt, Trainer des Spitzenreiters der 3. Liga West, seinen Schützlingen insgesamt fünf freie Tage. „Das haben sich die Jungs vorher auch redlich verdient“, sagt Klatt, der aber seit dem Wiederbeginn des Trainings zu Wochenbeginn gleich festgestellt hat, „dass die Spieler direkt wieder extrem fokussiert und motiviert sind“. Die Intensität sei in den Übungseinheiten gleich angezogen worden, um schnell wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Gute Voraussetzungen also, um am Samstag (19 Uhr) in der Hammfeldhalle gegen den TuS Volmetal den 21. Sieg im 22. Saisonspiel einzufahren und weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Allerdings warnt der NHV-Trainer vor dem Tabellendrittletzten, gegen den es in der Vorsaison noch eine unverhoffte knappe Heimniederlage gesetzt hatte: „Wir nehmen den TuS sehr ernst. Das ist eine sehr robuste und kampfstarke Mannschaft.“ Bereits im Hinspiel konnten sich die Neusser nach einer bis dato ausgeglichenen Partie erst in der Schlussviertelstunde entscheidend absetzen und doch noch einen souveränen 27:23-Auswärtserfolg einfahren. Nichtsdestotrotz steht für den NHV-Coach fest: „Ein Heimsieg ist Pflicht für uns.“ Daran ändert auch der Umstand nichts, dass der Rhein-Kreis Neuss unter der Woche erneut Reparaturmaßnahmen angeordnet hat und so kein geregeltes Hallentraining möglich war. „Das ist natürlich ärgerlich. Aber wir werden diesen Widrigkeiten einmal mehr trotzen und andere Wege finden, um top vorbereitet ins Spiel zu gehen“, sagt Klatt, der auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann und für den das Erfolgsrezept gegen die abstiegsgefährdeten Gäste einmal mehr lautet: „Wir wollen aus einer stabilen Abwehr über 60 Minuten ein hohes Tempo gehen und unsere physischen Stärken ausspielen.“

160 queries. 5,681 seconds.